«

»

Okt 23

Beitrag drucken

Das Damenduell

Ein Luststück von Bernd Gombold

INHALTSANGABE

Der Witwer Johann bewirtschaftet seit dem Tod seiner Frau den Hof zusammen mit seinem einzigen Sohn Max. Beide sind zwar sehr üchtig, aber in dem Männerhaushalt herrscht – wie könnte es anders sein – totales Chaos. In der Küche geraten Johann und Max ständig neinander: Johann wünscht sich, dass sein Sohn Max endlich heiratet. Stattdessen rät ihm der vorlaute Sohn, doch selbst noch einmal zu heiraten, wodurch dem Chaos in der Küche ein Ende bereitet werden önnte. Auch der ebenfalls verwitwete Nachbar Eugen hat arge Not mit seinem Sohn Jackl, dessen einzige Tätigkeit darin besteht, vor seinem Vater Eugen und der Arbeit zu entkommen. Als Johann seinem Sohn Max den Hof übergeben will und eigens einen Notar, Herrn Siegelring, einbestellt, muss er feststellen, dass sich die Hofübergabe gar nicht so einfach darstellt, wie angenommen. Johann nutzt deshalb die Wettleidenschaft von Max und schlägt diesem eine Abmachung vor, zu der aber hier noch nichts verraten werden soll. Tatsache ist aber, dass endlich Frauen auf den Hof von Johann und Max kommen und sich so ein richtiges „Damenduell“ um die Gunst der verschiedenen Männer ergib

PERSONEN

JOHANN: verwitweter Landwirt Fredi Breunig
MAX: sein Sohn Jürgen Grüb
EUGEN: verwitweter Landwirt Markus Werb
JACKL: sein Sohn Rainer Breunig
SOPHI STURM: Witwe Angelika Memmel
CÄCILIE-AGATHE STURM: ihre Tochter Birgit Weisensee
ROSA FREUNDLICH: Witwe Michaela Hanika
GABI FREUNDLICH: ihre Tochter Anna Starsetzki
SIEGELRING: Notar Andreas Geppert

Facebook Like

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://theatergruppe-grosseibstadt.de/das-damenduell/