«

»

Sep 21

Beitrag drucken

GROßEIBSTADT Schuhmacher sucht Frau

Theater 2014Theatergruppe: Premiere von „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ am 26. Oktober

Verwirrung, Liebe und viel Humor – gepaart mit Dialektik aus dem Grabfeld. Was will ein echter Theaterfan mehr von einem abendfüllenden Programm der Theatergruppe Großeibstadt? Deren neues Stück hat am Sonntag, 26. Oktober, Premiere.

Was in dem Theaterstück „Schuster, bleib bei deinen Leisten“ (aus der Feder von Bernhard Löhner) alles geboten wird, kann man bei neun Aufführungen hautnah erleben. Die Zuschauer dürfen sich auf allerhand Spaß und Extras der eingefleischten Laiendarsteller freuen.

Aber derzeit stehen noch die Proben auf dem Programm der Routiniers, die seit mehr als 25 Jahren die Region mit ihren Bühnenstücken begeistern und Fans auch aus weit entfernten Ortschaften nach Großeibstadt locken.

„Du hast gerade vier Seiten Text übersprungen!“ Die Stimme aus dem „Off“ ist an diesem Abend noch öfters zu vernehmen und manchmal auch Sätze, die keinen Zusammenhang geben. „Oh, falscher Text“ – auch diese Erkenntnis gehört zu den Darstellern, die das Ganze noch mit Humor nehmen, auch wenn die Aufführungen immer näher rücken.

Das Besondere ist sicherlich wieder der Dialekt, der auf der Bühne seine Präsenz zeigt und in mühevoller Kleinarbeit in das Stück integriert wurde. Auch dieses Mal ist die Aufführung perfekt auf die Laiendarsteller zurechtgeschnitten: Der Senior-Schuhmachermeister Michel Seibold feiert bald seinen 70. Geburtstag. Da er seit fünf Jahren Witwer ist, möchte er nochmals heiraten. Also beschließt er, eine Heiratsannonce aufzugeben. Außer seinem Freund Alfred Mägerlein weiß niemand etwas davon.

Damit die Bräute ungestört besichtigt und getestet werden können, muss aber erst die zänkische Schwiegertochter aus dem Haus. Mit allerlei Frechheiten gelingt es dem Alten, die ungeliebte Frau seines Sohnes wegzuekeln.

Der Enkel, dem der frauenlose Haushalt überhaupt nicht passt, holt als Ersatz für die Mutter seine Tante Frieda, eine Schwester des Opas ins Haus. Alfred Mägerlein findet Gefallen an der Tante. Aber dann schreitet der Pfarrer ein: Wie kann sich Opa Seibold auch gleich zwei Frauen ins Haus bestellen. Jetzt nehmen die Verwechslungen überhand. Selbst Opa Seibold, der sich für besonders schlau hält, blickt da nicht mehr durch.

Benefiz-Aufführung

Von der Theatergruppe Großeibstadt ist eines sicher: Dass man auf jeden Fall wieder ein Theaterstück präsentiert bekommt, das die Lachmuskeln strapaziert. Die Bühnenprofis haben traditionell auch wieder eine Benefizveranstaltung in ihrem Repertoire: Die Einnahmen einer Vorstellung werden für eine soziale Einrichtung verwendet und gespendet.

Eine Nachmittagsvorstellung für Kinder und Senioren findet am 25. Oktober um 14.30 Uhr im Gemeindehaus statt. Offizielle Theater-Premiere ist am 26. Oktober um 19 Uhr. Die weiteren Abendvorstellungen an den Sonntagen, 2. und 9. November, beginnen ebenfalls jeweils um 19. Uhr. Die Abendvorstellungen an den Freitagen und Samstagen starten jeweils um 19.30 Uhr – und zwar am Samstag, 15. November, sowie am Freitag, 31. Oktober, 7. und 14. November, statt.

Am Donnerstag, 13. November, findet die Aufführung ebenfalls um 19.30 Uhr statt.

Kartenvorverkauf ist am 21. September von 19 bis 20.30 Uhr im Gemeindehaus. Ab 23. September können die Karten unter Tel. (0 97 61) 3 97 92 30 bestellt werden (am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 19 bis 20.30 Uhr).

Infos gibt es im Internet unter www.theatergruppe-großeibstadt.de und auf Facebook.

Von unserem Mitarbeiter Thomas Hälker

Facebook Like

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://theatergruppe-grosseibstadt.de/1123/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>